Anlegen von Rufweiterleitungstabellen - Mitel Help Center

Anlegen von Rufweiterleitungstabellen

Tips, tricks and support















Eine Rufweiterleitungstabelle dient zur Steuerung der eingehenden Anrufe von einer CloudLink Anwendung zum MiVoice Office 250.
Die folgende Tabelle zeigt Beispiele für Wählmuster, die sich von den in Ihrem Wählplan verwendeten unterscheiden können. In diesen Beispielen:
  • Das interne Wählmuster 1XXX zeigt die Verwendung von 4-stelligen Nebenstellen an, die mit einer 1 beginnen.

  • Das Wählmuster 1480XXXXXXX definiert die Zeichenketten, die es dem SIP-Trunk ermöglichen, lokale PSTN-Nummern zu wählen.
    Die sieben X's bezeichnen die Ziffern nach "1480", die für Ortsgespräche benötigt werden.

  • Das 2XXX-Wählmuster ermöglicht den Aufruf von Voicemail und anderen Anwendungen aus einer mobilen CloudLink-Anwendung wie OfficeLink.

Beschreibung
Muster
Ring-In Typ
Ring-In Zielort
intern
1XXX
Erfasste Zeichen
 
Lokal
1480XXXXXXX
Einzeln
92000 (ARS)
Voice-Mail
2XXX
Erfasste Zeichen
 

   

  1. Navigieren Sie in der MiVoice Office PBX zum Ordner System > Leitungsbezogene Informationen > Umleitungstabellen.
  2. Um die gewünschten Wählmuster hinzuzufügen, bearbeiten Sie die Rufweiterleitungstabelle, die CloudLink zugeordnet ist, die normalerweise die Rufweiterleitungstabelle 2 ist. Um sicher zu gehen, wählen Sie die gleiche Anrufweiterleitungstabelle, die im Ordner Trunk Group Konfiguration für die neue SIP Trunk Group ausgewählt wurde.

Beispiel einer Rufweiterleitungstabelle zur Verwendung mit dem CloudLink Gateway

Hinweis: Wenn CloudLink eine andere Tabelle als Rufweiterleitungstabelle 2 zugeordnet ist, bearbeiten Sie diese Tabelle stattdessen. Die Rufweiterleitungstabelle 1 ist für den Standard E.164 erforderlich.